Appenzeller Sennenhunde von der Schaberlhöhe

HERZLICH WILLKOMMEN

Letzte Aktualisierung der Homepage 31.12.2017

 

Wochenende 05./06.09.2009:

Tja, wo sollen wir Zwerge denn anfangen zu erzählen...?!?!? Es gibt jeden Tag so vieles zu berichten, daher gibt es nun einfach mal ganz viele Bilder:

B 74

Das bin ich, Feder...

B 73

...meine Schwester Pünktchen

B 75

Hier sind wir beide (ich rechts)

B 76

Das bin nochmal ich

B 78 B 79

Spielstunde am Abend mit Mama

B 85
B 84

Mama’s Bett wird untersucht ;-)

B 77

Hier wird Mama von mir “geärgert ;-)

Und hier fallen uns dann schon wieder die Augen zu:

B 83

Benny

B 80

Pünktchen

B 72

Benny

B 82

Feder

B 81

... und nochmal ich, Feder

Nicht, dass ihr denkt, das war schon alles, was in den vergangenen Tagen passiert ist: Nein, nein. Wir hatten natürlich auch wieder Besuch - und davon gibt es auch ein paar schöne Fotos. Hier hatten wir z.B. Besuch aus Erding. Die Familie interessiert sich für unsere Rasse und möchte irgendwann einen Appenzeller als Zweithund. Wir Zwerge fanden den Besuch klasse und unsere Mama auch ;-)

B 87 B 92 B 88
B 89
B 90
B 86

Und dann haben uns auch noch einige Freunde von unserem Frauchen Katja besucht. Es war also wieder mal ganz schön was los bei uns:

B 91
B 96 B 97

Und wir haben zum ersten Mal was richtig leckeres zum Kauen bekommen - eine Beinscheibe vom Rind.... das fanden wir richtig toll:

B 93 B 95
B 94

Findet ihr nicht auch, dass wir Zwerge wieder ganz schön viel erlebt haben und dass wir das alles schon ganz souverän meistern?

Na ja, wartet ab, denn die kommende Woche wird auch wieder sehr spannend. Uns wurde erzählt, dass wir wieder mal einen Ausflug mit dem Auto machen, dass wir Besuch aus der Schweiz bekommen und noch viiiieles mehr. Schaut doch die Tage einfach mal wieder vorbei ;-)

Übrigens: Unser Halbbruder Aston-Hank war am Wochenende erfolgreich auf der Ausstellung der LG Nord. Da war unser Frauchen ganz aus dem Häuschen und hat sich riesig gefreut ;-) Er sieht aber auch wirklich chic aus und schaut auch gaaanz stolz aus auf dem Foto, oder ? ;-) Wir sind sehr beeindruckt... Aber warte nur Hanki, bis wir mal so gross sind... hihi!

Bewertung:      

Richterbericht:

sehr gut 1 / Jugend CAC

15 Monate junger, anatomisch sehr gut aufgebauter typischer Rüde mit derber Behaarung und mittlerem Brand, kräftiger Rüdenkopf mit sehr dunklen Augen und korrekt getragenen Ohren, Scherengebiss, altersbedingt nicht voll ausgeformte Brustpartie, rassetypische Winkelungen, sehr gute obere Linie, korrekt eingerollte Rute, in der Bewegung wird die Hinterhand etwas eng geführt, angenehmes Temperament.

GLÜCKWUNSCH grosser Bruder. Hier sind alle gaaanz stolz auf dich ;-)

07.09. - 10.09.2009:

Hank LG-Schau Nord

Diese Woche war bisher auch wieder mal richtig spannend. Ihr glaubt sicher gar nicht, was wir schon wieder alles erlebt haben. Aber alles der Reihe nach.

Im Welpenauslauf im Garten ist mittlerweile nichts mehr abenteuerlich genug für uns

B 98
B 99

Wir klettern überall hin und überall drüber - unsere Menschen können gar nicht genug Ideen für uns haben ;-)

B 101
B 100

Mama hat einen Platz, von dem sie uns alle seeehr gut beaobachten kann

B 102

Und dann haben sich unsere Menschen am Montag auch noch richtig was einfallen lassen... Wir durften die Tierärztin unserer Mama besuchen! Unsere Menschen meinten, dass wir das auch kennenlernen müssen und dass sie uns nicht erst zum Chippen und Impfen das erste Mal dort hinbringen möchten! Das war vielleicht aufregend. Lauter neue Gerüche in der Praxis und wir wurden abgetastet, abgehört und es wurde Temperatur gemessen... Aber wir fanden das toll, denn es gab nebenbei immer Leckerlies und wir wurden auch ganz viel geknuddelt. Tierärzte scheinen also auch was ganz Tolles zu sein ;-) Wir wurden auch sehr gelobt und die Tierärztin war richtig zufrieden mit uns ;-)

Benny hat sich gedacht: “Das kann ich auch” und hat sich das Stoffkrokodil geschnappt ;-)

B 103
B 104

Benno (alias Wickie) mit der Tierarzthelferin...

B 105

... und hier mit der Tierärztin

B 106

Benny wird abgehört

B 107

Auf dem Heimweg gab es auch noch einen kleinen Belohnungsausflug, weil wir so toll waren beim Tierarzt. ;-)

Wir zwei Mädels hätten fast verschlafen ;-)

B 109

Neue Menschen durften wir auch kennenlernen...

B 114

Mama hat uns gezeigt, wie man mit einem grossen Stock spielen kann...

B 111

... und die fanden wir sehr interessant!!

B 115

... und dass man auch ganz toll im Stroh spielen kann

B 112

Wir waren ganz begeistert!

B 113

Wieder zu Hause angekommen waren wir aber immer noch voller Tatendrang ;-)

B 117
B 122

Am Dienstag hatten wir Besuch aus der Schweiz. Tanja war mit ihrem Bruder und ihrem Hund Jbor da. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie wir geschaut haben, als plötzlich zwei so grosse “Mama’s” im Auslauf herumliefen. Nur leider gab es bei Jbor keine Milch ;-). Mama durfte dann zusammen mit Jbor noch eine Runde spazieren gehen. Irgendwie waren die zwei aber meistens zu schnell für die Kamera, so gab es davon leider nur ein schönes Bild, als die beiden zusammen im Bach baden ;-) Hier geht’s übrigens zur Internetseite von Tanja und ihren Appenzellern: http://www.appenzellerhund.com/

B 118
B 125
B 123
B 121

Ihr denkt das war schon alles? Na wirklich nicht ;-) Unsere Nachbarn kamen noch aus dem Urlaub zurück und seitdem sind die Kinder Stammgast bei uns im Auslauf

B 126 B 127 B 134 B 135

So. Das war’s nun aber wirklich an Besuch und Erlebnissen... Aber etwas müssen wir Euch noch zeigen und darauf sind wir gaaaanz besonders stolz. Wir haben nämlich von unserem Papa echte Appenzeller-Halsbänder geschenkt bekommen. Da fällt Euch nix mehr ein, oder? ;-) Schaut mal, wie toll wir Zwerge mit den Welpenhalsbändern aussehen! Auch wenn wir zuerst mal die Welpen-”Kratzkrankheit” bekommen haben ;-)... die Dinger sehen doch richtig schick aus, oder? Damit sehen wir auch schon fast so gross aus wie unsere Eltern... na ja... fast eben.... ;-) hihi!

B 129
B 128
B 131 B 132

11.09. - 13.09.2009:

Es gibt das erste Mal getrockneten Pansen..

... den fanden wir alle richtig lecker!

B 136 B 137
B 130
B 133

Benno (alias Wickie) hatte wieder Besuch...

B 157

... und er durfte mit seiner neuen Familie auch schon...

B 150

... einen ersten Ausflug machen - Mama Mia war natürlich mit dabei ;-)

B 145

Auch wir Hundedamen hatten Besuch. Eine von uns beiden wird ja demnächst als Bella-Luna bei dieser Familie wohnen.

B 155

Auch Luke (Kringel) bekam wieder Besuch!

B 156

Neben dem vielen Besuch durften wir unsere Mama auch schon beim Gassi-Gehen begleiten!

B 138

Mama musste laufen, wir wurden gefahren ;-)

B 139

Aber wir durften auch aussteigen...

B 140

... um das Wasser zu erkunden...

B 141

... andere Hunde kennenzulernen...

B 142

...einer ging sogar tauchen wie Mama...

B 144

... und auch die Menschen der anderen Hunde waren o.k.!

B 143

Dann wurden wir über eine Brücke gefahren und haben uns den Wasserfall angeguckt...

B 146

...und auch für den Offroad-Bereich sind wir tauglich ;-)

B 147

Auf einer grossen Wiese durften wir dann nochmal laufen!

B 148

Das hat richtig Spaß gemacht... und unsere Menschen haben uns dabei natürlich auch wieder mal gefilmt:

http://www.youtube.com/watch?v=fXl0hXPMRbI

http://www.youtube.com/watch?v=E4kmotDoALQ 

Auf dem Heimweg haben uns nach den ganzen Eindrücken die Autos usw. auch nicht mehr interessiert...

B 151

... und haben mit Mama die Hofeinfahrt unsicher gemacht!

B 153

14.09. - 17.09.2009:

http://www.youtube.com/watch?v=FUm2-pqXbRU

... wir haben lieber geschlafen!

B 149

Die Postbotin haben wir übrigens auch schon kennengelernt und wir fanden sie ganz toll ;-)

B 154

Zu Hause waren wir dann aber schnell wieder wach...

B 152

Anfang der Woche war hier ganz scheussliches Wetter und wir Zwerge durfte einen ganzen Tag nicht in den Garten. Das fanden wir ganz furchtbar und wir haben das auch lauthals kundgetan! Natürlich wurde von uns dann auch das gesamte Wohnzimmer auf den Kopf gestellt. Unsere Menschen hatten ganz schön zu tun mit uns... aber irgendwann haben sie es dann doch geschafft, uns müde zu bekommen- und das sah dann so aus:

B 158

Aber so langweilig die Woche auch angefangen hat... sie wurde noch richtig spannend. Was wir Zwerge alles erleben durften... da würden wir ja fast wetten, dass gaaanz viele von Euch das noch nicht mal erlebt haben ;-) Was das wohl ist, werdet ihr euch fragen, oder? Na dann schaut mal:

Hier durften wir gerade aus unserem Anhänger aussteigen...

B 159

... erratet ihr, wo wir hier sind?

B 162

Ganz bestimmt nicht, oder?

B 165

Na gut, wir wollen nicht so sein und verraten euch endlich, wo wir waren: Wir waren auf dem OKTOBERFEST !!! Da staunt ihr nicht schlecht oder?

B 161

Unser Herrchen Oliver arbeitet nämlich jedes Jahr auf dem Oktoberfest an der Schänke im Ammer-Festzelt und nachdem er auch schon einige Tage vor Wiesn-Beginn (so sagt man hier in Bayern) die Schänke einräumt etc. durften wir ihn dort besuchen!

B 160

Mit Erlaubnis des AMMER-Chefs, Josef Schmidbauer, durften wir im Biergarten toben und auch mal ins Zelt schauen!

B 166

Das war ein Spaß; ein richtiger Abenteuerspielplatz für Welpen... und die Bierkästen fanden wir ganz besonders toll!

B 163

Die ganzen Menschen dort haben den Inhalt getrunken, aber wir durften das nicht... komisch...!?!?!

B 164

Wir hatten richtig viel Spaß und auf dem Weg zum Zelt haben wir aus unserem Anhänger ganz viele neue Dinge gesehen: Lastwägen, die entladen wurden, eine Pferdereitbahn, bunte Blinklichter an Fahrgeschäften undundund. In einem Zelt wurde sogar schon gefeiert mit Musik etc. Und natürlich waren wir die Stars bei den ganzen Leuten, die mit dem Aufbau beschäftigt waren! Ganz oft mussten wir anhalten und wurden angeschaut und gestreichelt ;-) Wir fanden den Tag richtig klasse! Und? Hatten wir recht? Sicher waren viele von Euch auch noch niiiee auf dem Oktoberfest ;-)

Am Tag darauf wurde es aber nicht langweiliger, denn wir durften unsere Zuchtwartin besuchen! In ihrem Garten durften wir den ehemaligen Welpenauslauf erkunden, ebenfalls haben wir den Enkelsohn der Zuchtwartin kennengelernt, den wir auch sehr interessant fanden und auch ein Huhn durften wir uns ansehen, sowie die ehemalige Zuchthündin, die 15,5 Jahre alt ist:

B 167 B 168
B 169
B 170 B 171 B 172

18.09. - 21.09.2009:

Dieses Wochenende hatte wir Zwerge wieder viel Besuch. Benny’s (Bussard) Familie war da, dann kam Besuch für Bella-Luna (Pünktchen) und auch Luke (Kringel) durfte seine künftige Familie wieder sehen. Leider wurden diesmal nicht sooo viele Fotos gemacht, aber einige gibt es doch...

B 191
B 192
B 193

Einen Fahrrad-Ausflug durften wir auch wieder machen. Diesmal konnten wir schon viel länger mit Mama über die Wiesen toben:

B 174 B 176
B 179
B 175 B 177 B 180
B 178

Und dann durften wir Zwerge auch noch alle zusammen Benno’s künftiges zu Hause besuchen. Das war ein Spaß. Wir sind mit dem Auto nach Kiefersfelden gefahren und dort hat uns Benno’s Familie schon sehnsüchtig erwartet. Wir durften den Hof und den Garten erkunden und das fanden wir natürlich sehr spannend. Es waren viele Spielsachen für uns da, wie z.B. ein Tunnel, ein Trampolin, Stofftiere und auch ein anderer Hund und Benno’s künftiger Hausgenosse, Kater Willi, war da. So ganz geheuer waren wir ihm wohl noch nicht, aber Benno wird sich sicherlich mit ihm arrangieren.  Willi ist ja auch erst 11 Wochen alt und noch ein Baby ;-)

B 181 B 182 B 183
B 184
B 185
B 190
B 187 B 186
B 188 B 189

22.09. - 28.09.2009:

Wir Zwerge sind inzwischen schon 8 Wochen alt und haben schon sooo viele Dinge erlebt - auch in dieser Woche gab es richtig viel zu entdecken:

Mit Mama auf der Wiese toben...

... Pansen und Ochsenziemer knabbern...

... Nachbars Kühe besuchen...

B 194 B 195 B 196

... an der Leine laufen...

B 197

... Pizza holen...

B 198

... nochmal an der Leine laufen...

B 199

... entspannen...

... mit künftigen Hunde- eltern spazieren gehen...

... auf Futter warten...

B 200 B 202 B 203

... mit Nachbars Kindern spielen ...

B 204

... Fieber messen lassen ...

... zum Tierarzt fahren...

B 201

... abgehört werden ...

... die Tierärztin beobachten...

B 205

... Zähne anschauen lassen ...

B 206 B 207 B 209

...  ganz tapfer geimpft und gechipt werden ...

B 210

... den Chip kontrollieren lassen ...

B 208

... Katja’s Pferd Sheila besuchen ...

B 211

... Sheila beobachten ...

... und auch die anderen Pferde anschauen ...

... Sitz üben ...

B 212 B 213 B 215

... wieder an der Leine laufen ...

... und nochmal (toll, oder?) ...

... auf die Abendmahlzeit warten ...

B 214 B 216 B 217

... nach dem abend- lichen Toben ausruhen ...

B 221

... Besuch von Halbschwester Aiyana  ...

B 219

(Mama durfte mit Aiyana spazieren gehen)

B 220

... eine Welpenspielstunde besuchen ...

B 222

... und mit ihnen toben und spielen ...

... danach mit Mama noch eine gemütliche Runde auf dem Feld drehen...

B 224 B 225

... mit Familie empfangen...

B 218

... viele andere Hunderassen sehen ...

B 223

... und Besuch von Luke’s Familie empfangen!

B 226

Das waren wieder viiiiele Erlebnisse und wir sind richtig stolz auf uns, wie toll wir das schon alles meistern. Am Dienstag, den 29. September bekommen wir dann schon Besuch von unserer Zuchtwartin: die Wurfabnahme steht an! Danach wird es dann ernst für uns Zwerge, denn allmählich ziehen wir schon hinaus in die grosse weite Welt, zu unseren neuen Familien. So richtig vorstellen können wir uns das noch nicht - und ganz ehrlich - ich glaube auch, dass unsere Menschen sich das noch nicht so wirklich vorstellen können, dann wieder ohne uns verrückte Zwerge zu sein. Ich, Feder, heisse übrigens künftig Belisha und werde auch weiterhin hier bei meiner Mama und Katja & Oliver leben.

Na dann, bis die Tage! Dann werdet Ihr hier auch schon den Bericht über die Wurfabnahme und die ersten Abschiede in die neuen Familien lesen!

29.09.2009:

Heute war unser grosser Tag! Die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin Frau Mattuschka stand an.

Gegen 11 Uhr ging es los. Wir wurden alle nochmals ausgiebig begutachtet: Unser Wesen, die Zeichnung, Zähne, die Augenfarbe, die Ruten, der Bauchnabel, unser in der linken Halsseite implantierter Microchip wurde mit einem Gerät ausgelesen, bei den Jungs wurde auch die Hoden kontrolliert usw.

B 230
B 227 B 228 B 229

Im Anschluss wurde dann das Wurfabnahmeprotokoll geschrieben und auf das sind wir alle hier richtig stolz:

5-fach-Impfung am 25.09.09, 5x entwurmt, Mutterhündin in allerbester Verfassung, Gewichte zwischen 6,3 kg und 7 kg (wir sind genauso schwer wie unsere Geschwister aus dem A-Wurf). Sehr temperamentvolle, im Verhalten sehr offene und verschmuste Welpen. Kräftiger Körperbau, gute Ganganlagen, schon gute, derbe Behaarung, korrekte Zeichnung, typvolle Köpfe, gut getragene Ohren, mittel- bis dunkelbraune Augen, Ruten alle ohne Knick, bei den Rüden beide Hoden im Skrotum, schöner, dunkler Brand. Sehr liebevolle, familiäre Aufzucht in Haus und Garten.

Das ist doch ein toller Wurfabnahme-Bericht, oder?

Nun ja, unser Frauchen Katja war ja eigentlich gar nicht so glücklich, dass wir nun auch schon die Wurfabnahme hinter uns gebracht hatten, denn somit heisst es für uns Zwerge auch bald Abschied nehmen. In den nächsten Tagen werden meine Geschwister alle zu ihren neuen Familien umziehen und müssen sich von unserer Mama, ihren Geschwistern und unseren Menschen hier verabschieden. Aber alle haben tolle Familien gefunden und werden sich dort sicher sehr schnell eingewöhnen. Ich, Belisha, bleibe ja hier bei meiner Mama und werde euch dann immer auf dem Laufenden halten, wie es meinen Geschwistern bei ihren Familien geht! Und sicherlich wird es auch mal ein Familientreffen geben, bei dem wir uns alle wieder sehen.

30.09.2009:

Heute war schon der erste Abschiedstag. Zuerst hat sich am frühen Nachmittag das Frauchen von unserem Papa Jakob von uns verabschiedet. Hilde hat unsere Menschen - vor allem unser Frauchen Katja - in den letzten beiden Wochen ganz toll unterstützt, denn Oliver arbeitet ja zur Zeit auf dem Oktoberfest und hat kaum Zeit für uns. Unser Frauchen Katja und auch wir Zwerge möchten uns hiermit ganz herzlich für die grosse Hilfe bedanken! Es war eine ganz tolle Zeit und sowohl unsere Menschen als auch wir Zwerge hatte eine Menge Spaß. Danke, liebe Hilde, dass Du bei uns warst! Du wirst uns allen sicherlich fehlen und wir hoffen, dass wir Dich bald mal wieder sehen und dann vielleicht auch unseren Papa Jakob kennenlernen dürfen! Sorry, für die zerkauten Hausschuhe, die Kratzer an den Armen, für den wenigen Schlaf, und und und... Wir hoffen, Du nimmst es uns nicht übel (aber wir wissen ja, dass man uns nicht böse sein kann) ;-) Deine Terroristenbande mit ihren Menschen von der Schaberlhöhe

B 232

Gegen 16 Uhr wurde dann unsere Schwester Bella-Luna von ihrer künftigen Familie in Empfang genommen. Freudestrahlend stand der Sohn der Familie mit der Hundeleine vor der Tür, um “seine Bella-Luna” abzuholen. Zuerst durften wir im Garten alle zusammen noch etwas toben und danach ging es mit Mia und Bella-Luna ins Wohnzimmer. Während Katja mit der künftigen Familie von Bella-Luna die ganzen Unterlagen durchging, durfte Luna nochmals ausgiebig im Wohnzimmer mit ihrer Mama toben. Und dann hiess es auch schon Abschied nehmen. Wir vier “restlichen” Zwerge blieben ohne unser Pünktchen Bella-Luna im Welpenauslauf zurück und auch unser Frauchen Katja war ganz traurig.

Aber wir alle sind uns ganz sicher, dass Bella-Luna sich bei ihrer Familie, bei der bis letztes Jahr ebenfalls ein Friedlwiesen-Appenzeller lebte, sehr wohl fühlen wird. Wir wünschen Bella-Luna und ihrer Familie ganz viel Glück, Spaß und viel Freude auf ihrem weiteren, gemeinsamen Weg. Sicherlich werden wir Bella-Luna auch öfter sehen, da sie nur eine halbe Stunde von uns entfernt, in Straßlach bei München wohnt. Hier die letzten Bilder von Bella-Luna vor ihrer Reise in ihr neues Leben:

B 233
B 234
B 235
B 237
B 236

01.10.2009:

Heute war Benno’s grosser Tag. Am Vormittag hat unser Frauchen Katja nochmal ausgiebig mit Benno gekuschelt und ihm nochmal gesagt, dass er bei seiner neuen Familie auch brav sein und “seine” Natalie nicht zu dolle ärgern soll. Gegen 14:30 Uhr kam dann Benno’s Familie um den kleinen Mann abzuholen. Die Freude war natürlich riesengross: ENDLICH darf Benno mit! Oft wurde Benno von seiner Familie besucht und auch wir anderen Zwerge durften alle schon einmal Benno’s künftiges zu Hause anschauen und dort den Hof und den Garten unsicher machen.

Auch Benno und seiner Familie wünschen wir alles Gute für die Zukunft! Hier die letzten Bilder vor dem Abschied:

B 241
B 238
B 240
B 239

02.10.2009:

Nachdem wir jetzt nur noch zu dritt sind, ist es manchmal ganz schön langweilig hier. Aber heute hatten wir wieder einen erlebnisreichen Tag, denn unser Halbbruder Ariko war mit seinem Frauchen Anna hier. Ariko fand uns glaube ich ganz schön anstrengend... aber da muss er als grosser Bruder einfach durch ;-) Zur Belohnung durfte er mit unserer Mama auch ausgiebig Gassi gehen:

B 243 B 242
B 244

03.10.2009:

Seit heute nachmittag bin ich, Belisha, mit meinem Bruder Beau Luke nur noch alleine hier. Benny ist heute zu seiner Familie nach Meilenhofen in der Holledau umgezogen. Langsam wird es wirklich sehr ruhig hier... Luke wird noch einige Tage bei uns hier bleiben, bis auch er zu seiner Familie nach Landshut umzieht. Benny wünschen wir alles Gute für seine Zukunft bei seiner Familie und eine schnelle Eingewöhnungszeit.

B 245 B 246 B 247
B 248 B 249 B 250

04.10.-07.10.2009:

Nachdem wir jetzt nur noch zu zweit sind, fordern wir die Aufmerksamkeit unsere Menschen umso mehr. Leider ist unser Frauchen Katja seit dem Wochenende krank und kann nicht so viel mit uns unternehmen. Aber Oliver ist ja wieder da, denn das Oktoberfest ist ja nun endlich vorbei! So haben wir trotzdem genügend Abwechslung. Hier einige Bilder von unserem letzten Fahrrad-Ausflug mit unserer Mama:

B 257 B 259
B 258

Wir beide durften an unserem letzten gemeinsamen Abend auch noch einmal zusammen an einer Welpenspielstunde teilnehmen. Leider gibt es davon keine Bilder, da es für unsere Kamera schon zu dunkel war.

08.10.2009:

Heute ist nun auch mein Bruder Luke zu seiner Familie nach Landshut gezogen. Er ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen und wird in seine Familie sicherlich viel Leben bringen. Wir wünschen Luke ein tolles Leben bei seiner Familie und hoffen, auch ihn gelegentlich wieder zu treffen.

B 253 B 252
B 251

So liebe Welpentagebuchleser, heute wird nun das Welpentagebuch geschlossen.

Auch in den 10 Wochen mit unserem B-Wurf hatten wir - trotz der vielen Arbeit und der zum Teil schlaflosen Nächte - wieder viel Spass.

Die Entwicklung dieser kleinen Zwerge ab der Geburt täglich live miterleben zu können ist immer wieder faszinierend und beeindruckend. Auch diesmal kann man die tolle Zeit mit den Zwergen kaum in Worte fassen.

Wir hoffen, unseren Welpen eine gute Grundlage für ihr weiteres Leben gegeben zu haben. Viel Besuch und viele Ausflüge standen auf dem Programm, so dass die Welpen möglichst viel in ihren ersten Lebenswochen kennenlernen konnten.

Alles in allem hatten wir eine wundervolle Zeit mit unserem B-Wurf, und wir werden sicherlich gerne an die 10 Wochen zurückdenken.

An dieser Stelle auch ein ganz grosses Dankeschön, an alle, die uns während der Welpenaufzucht unterstützt haben. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere Tierärztin, die uns ganz toll betreut hat und immer für unsere Fragen und für Mia und ihre Welpen zur Verfügung stand. Und natürlich nicht zu vergessen ist die grossartige Unterstützung von Hilde, dem Frauchen des Deckrüden Jakob vom Bergmännle-Hof, die über zwei Wochen hier bei uns zu Besuch war und sich ebenfalls ganz toll um unsere Zwerge gekümmert hat.

Mia war wieder einmal eine ganz tolle Hundemutter. Diesmal war sie noch viel routinierter und meisterte ihre Aufgabe als Hundemama fast wie im Bilderbuch.

Nach unserem B-Wurf machen wir nun eine Wurfpause bis zum Jahr 2011.

Falls unsere Mia dann noch fit, gesund und munter ist, gibt es im Frühjahr 2011 eventuell noch einen letzten Wurf von ihr. Dies steht aber noch in den Sternen! Bis dahin darf Mia sich ausgiebig von den Strapazen der letzten Wochen erholen und zusammen mit ihrer Tochter Belisha, die aus dem B-Wurf (geb. 01.08.2009) bei uns geblieben ist, die Zeit geniessen.

Allen Welpenbesitzern wünschen wir viel Glück und Spass mit den neuen Familienmitgliedern. Wir hoffen, dass der Kontakt auch weiterhin bestehen bleibt, so dass wir gelegentlich wieder über unseren B-Wurf berichten können.

Falls Euch unser Tagebuch gefallen hat, würden wir uns  über einen Eintrag in unserem Gästebuch sehr freuen (einfach den Link nebenan klicken):

S

Hier geht’s zum Gästebuch