Appenzeller Sennenhunde von der Schaberlhöhe

HERZLICH WILLKOMMEN

Letzte Aktualisierung der Homepage 31.12.2017

01.08.2009

Mia am Tag der Geburt, die ersten drei Welpen sind da...

 

02.08.2009

... und am Tag nach der Geburt!

B 2

11.08.2009:

So, nun fangen wir doch schon etwas früher an, mit dem Tagebuch schreiben, welches auch diesmal wieder die Erstgeborene schreiben darf.

Die Erstgeborene, das bin ich - liebevoll “Feder” genannt - weil ich einen Nackenfleck habe, der aussieht wie eine Feder. Dass wir alle noch keine festen Namen haben, stört Euch hoffentlich nicht. Die Namen bekommen wir aber sicherlich bald...

Seit gestern öffnen einige der Jungs schon Ihre Augen. Da sind sie uns Mädels ausnahmsweise mal etwas voraus - aber das holen wir sicherlich schnell auf!!! Inzwischen werden wir alle richtig aktiv, versuchen auf unseren kleinen Beinchen zu stehen (eigentlich wackeln wir mehr, aber das müsst ihr ja keinem verraten) und natürlich müssen wir - genauso wie kleine Kinder - erst mal alles in unser Mäulchen nehmen. Unsere Mama hat alle Pfoten voll zu tun, wenn sie uns nach dem Futtern putzen möchte, denn wir gehen dann in unserer Wurfkiste immer auf grosse Wanderschaft ;-) Aber sie schafft es doch immer wieder mit viel Geduld. Seht selbst auf dem Foto nebenan...

B 1

Das ist unser Bruder, der momentan noch “Kringel” genannt wird, weil er einen ganz schicken, halben Halsring hat. Er hat es ganz eilig, alles zu entdecken. Unser einäugiger Pirat hatte nämlich in kürzester Zeit das linke Auge ganz offen! So ein Streber ;-)

Damit Ihr mal einen Überblick habt, wer hier welcher Hund auf den Bildern ist, verrat ich Euch hier mal unsere Kosenamen:

Ich (Hündin Nr. 1) heisse momentan also “Feder”, Rüde Nr. 2 heißt Bussard, weil sein Nackenfleck wie ein Bussard oder ein Adler ausieht. Er hat auch noch einen zweiten Spitznamen, aber dazu später mehr...

Meine Schwester (Nr. 3) wird aufgrund ihrer kleinen Nackenflecke “Pünktchen” genannt. Rüde Nr. 4 heisst Wickie (sein Nackenfleck sieht aus wie ein Victoryzeichen) und dann gibt es noch Kringel (Rüde Nr. 5), aber den habe ich Euch ja zuvor bereits vorgestellt ;-)

Unser Bussard hat gestern schon etwas aus seinen kleinen Augenspalten gelinst - und was sollte ein kleiner Appenzeller auch anderes machen, wenn er Dinge sieht, die ihm nicht ganz geheuer sind? Natürlich: der Foto wurde erst mal auf’s Übelste verbellt... Das geht ja auch gar nicht, dass einfach Bilder gemacht werden oder gefilmt wird... Hier die ersten Bellversuche: http://www.youtube.com/watch?v=J6PiQWRhoAM

Dies hat ihm auch noch den Spitznamen “Bruder Jakob” eingebracht, denn der Kleine kann so tolle Dinge wie einen Fotoapparat schon fast genauso gut verbellen wie sein Papa Jakob ;-) !

12. - 14.08.2009:

Die letzten Tage haben wir soooo viel neues gelernt. Das können wir selbst kaum glauben. Inzwischen haben wir alle die Augen geöffnet und wir können auch schon ein kleines bisschen hören. Echt beeindruckend, was da so alles um uns rum passiert ;-) Wir werden auch immer aktiver und machen die ersten Gehversuche auf vier Pfoten! Und ganz langsam versuchen wir auch schon miteinander zu spielen!

B 3
B 4

Mal so ganz allegemein gesagt: Wir fühlen uns pudel - oh nein, sorry - natürlich appenzeller-wohl! Mit Mama kuscheln macht besonderen Spass und natürlich muss auch immer getestet werden, ob Mama in irgendeiner Weise essbar ist ;-)

Heute wurde der Welpenauslauf im Garten wieder aufgebaut. Uns wurde gesagt. wir dürfen dort bald mal hin! Da sind wir aber gespannt. Im Moment reicht uns auch schon ein gelegentlicher Ausflug ins Wohnzimmer... die Welt ist ja sooooo riesig ;-)

B 6 B 5

15. - 16.08.2009:

Inzwischen ist in der Wurfkiste richtig was los. Bald dürfen wir auch ins Wohnzimmer umziehen - dort haben wir dann einen Auslauf um die Wurfkiste drum rum - da können wir dann noch öfter das Laufen üben, denn bald kommen die ersten Hundefamilien zu Besuch und denen wollen wir natürlich gleich zeigen, was für schlaue Hunde wir sind. Wir haben auch jeden Tag ganz viel Milch bei Mama getrunken, damit wir gross und stark werden. Im Moment sind wir da auf einem ganz guten Weg - oder was meint ihr? Hier gibt es auch wieder ein Filmchen von uns: http://www.youtube.com/watch?v=rANvkzb0a30

 

Geburtsgewicht

aktuelles Gewicht

Hündin Nr. 1 (Feder)

406 Gramm

1.490 Gramm

Rüde Nr. 2 (Bussard)

398 Gramm

1.350 Gramm

Hündin Nr. 3 (Pünktchen)

414 Gramm

1.470.Gramm

Rüde Nr. 4 (Wickie)

320 Gramm

1.440 Gramm

Rüde Nr. 5 (Kringel)

410 Gramm

1.450 Gramm

Wir wollen ja auch mal alle richtig grosse und tolle Appenzeller werden... Aber bis dahin müssen wir ja noch viel mehr lernen - auch die weniger angenehmen Dinge. Vor kurzem kamen nämlich unsere Menschen mit so einer tollen Erfindung namens “Wurmkur” an. Die fanden wir gar nicht toll, aber wir wurden gezwungen, die Wurmkur zu futtern! Wie gemein! Na ja, was nimmt man nicht alles auf sich, wenn man mal gross werden will ;-) Und schliesslich sind wir ja alle ganz tapfer, so dass nach ein paar Schluck Milch von Mama’s Milchbar die Welt auch ganz schnell wieder in Ordnung war ;-)

Es gibt übrigens auch wieder neue Fotos von uns unter B-Wurf / 1.-8. Woche! Die ersten Bilder, auf denen wir mit unseren süssen Knopfaugen auch richtig in die Kamera gucken können! Und wir haben uns sooo angestrengt, auch richtig toll auszusehen ;-) - na gut: alle konnten die Augen nicht offen halten, denn es sind einfach zuuu viele Eindrücke für uns Zwerge ;-)

17. - 19.08.2009:

B 7

Momentan sind wir Zwerge sehr beschäftigt, denn wir nehmen immer mehr von unserer Umwelt war und werden auch immer erkundungsfreudiger. Unsere Menschen sind gerade damit beschäftigt, unseren Welpenauslauf im Wohnzimmer herzurichten, daher können wir Zwerge momentan nicht sooo viel im Tagebuch berichten... Ihr wisst ja, kleine Kinder dürfen nicht alleine an den Computer... hihi! Aber zum Wochenende gibt es wieder ganz viele neue Bilder von uns - dann wohnen wir schon im Wohnzimmer! Und vielleicht gibt es dann auch die ersten Bilder von uns im Garten! Also: schaut mal wieder vorbei ;-)

B 8

Wenn die Wurfbox sauber gemacht wird, müssen wir schon ins “Welpengefängnis” im Wohnzimmer, da wir aus dem Welpenkorb schon herauskrabbeln!

20. - 21.08.2009:

Nach wie vor müssen wir richtig viiiel schlafen - und durch die vielen neuen Eindrücke fallen uns erst recht sehr schnell die Augen zu!

B 9

So, nun gibt es wieder mehr Bilder von uns, denn wir Zwerge sind inzwischen in unseren Auslauf im Wohnzimmer umgezogen. Den finden wir eigentlich recht toll - auch wenn wir uns die ersten Stunden etwas verloren darin vorkamen. Das war vielleicht anstrengend! Neugierig wie wir sind, wurde erst mal in alle Richtungen gekrabbelt und als wir uns dann umdrehten, um nach den Geschwistern zu schauen, war das Geschrei gross. DIE WAREN ALLE SOOOO WEIT WEG! Der Rückweg in die Wurfkiste war ganz schön anstrengend! Aber da müssen wir durch, sagen unsere Menschen (aber sie haben einigen von uns trotzdem geholfen ;-)  )

B 19

Erst mal müssen mit den Geschwistern die Kräfte gemessen werden

B 17

...in die “grosse Freiheit”! Der Rest schaut erst mal neugierig!

B 16

Dann wagen die Mädels als erste den Schritt...

B 18

Nach und nach trauen sich dann aber alle “vor die Tür”!

Und stellt Euch vor: Nachdem es die Tage so heiß war, durften wir sogar schon mal kurz in den Auslauf im Garten! Das war ein Erlebnis! Dass die Welt soooo gross ist, hätten wir ja nicht mal in unseren tollsten Träumen gedacht! So langsam ahnen wir, was uns Zwerge noch so alles erwarten wird! Aber das schaffen wir alles - unsere Mama geht ja mit gutem Beispiel voran. Sogar im Auto sitzt sie, als ob es das normalste der Welt wäre... Na ja, sie wird wohl recht haben und wir vertrauen ihr da einfach mal. Bis jetzt hat das ja auch immer gut geklappt!

B 10

Hier bin ich, Feder, gerade richtig mutig ;-)

B 11

Aber irgendwann waren dann alle unterwegs!

B 14
B 12

... der Rest der Bande ist noch etwas feige ;-)

B 13
B 15

So, das war dann auch schon für heute - für uns Zwerge war das eine Menge Aufregung und dem ein oder anderen läuft sicherlich auch in seinen Träumen durch den riiiiesigen Welpenauslauf! Bald bekommen wir auch unseren ersten Besuch - wir werden dann umgehend Bericht erstatten!

Wochenende 22./23.08.2009:

Inzwischen haben wir uns schon ganz gut an unser neues zu Hause im Wohnzimmer gewöhnt und wir geniessen unsere neue Freiheit. Auch in den Welpenauslauf dürfen wir immer mal wieder kurz, wenn es das Wetter zulässt und wir noch nicht zu müde von den ganzen Erlebnissen sind.

An diesem Wochenende wurde es auch richtig spannend im heimischen Welpenauslauf, denn die ersten Besucher hatten sich angemeldet. Alle “neuen” Menschen haben uns ganz lieb gestreichelt und wir fanden es richtig toll, dass wir so viel kuscheln durften. Und unser Frauchen Katja hat uns dann erzählt, dass einige davon wohl später mal unsere neuen Familien werden... Was das wohl wieder heissen soll? Wir haben doch eine Familie hier... hmmmm. Wir werden sehen!

B 20

Eine von uns Damen darf künftig bei dieser tollen Familie wohnen. Uns wurde erzählt, dass in der Familie schon einmal ein Friedlwiesen-Appenzeller gelebt hat - also quasi Verwandschaft von uns und unserer Mama. Die scheinen uns Appenzeller wohl relativ gut zu kennen ;-) Welche von uns zwei Mädels bei dieser Familie einzieht, steht allerdings noch nicht fest - dafür aber schon der Name der dann Auserwählten: Bella-Luna! Hört sich doch toll an, oder?

B 21
B 24

... und bei dieser Familie wird einer der Jungs - voraussichtlich unser Bussard, der dann künftig Benny heißen soll - wohnen. Auch von dieser Familie wurde uns erzählt, dass sie sich mit uns bereits bestens auskennen. Bis letztes Jahr hatte ein Entlebucher-Rüde aus der Schweiz bei der Familie sein zu Hause. Inzwischen ist er leider verstorben und nun möchte die Familie einen Appenzeller!

B 23
B 25
B 22

Übrigens wissen wir inzwischen auch, woher unser Benny (alias Bussard) sein selbstbewusstes Bellen hat: Wir sind uns ganz sicher, dass er das vom Papa Jakob “geerbt” hat. Der war nämlich erst kürzlich für einen zweiwöchigen Urlaub im Zillertal und er war überzeugt davon, dass nur er allein der König der Berge sein kann. Wie der Vater, so der Sohn ;-) Seht selbst: http://www.youtube.com/watch?v=HCfuKl-bviY ;-)

Aber nicht dass ihr denkt, unser Papa wäre ein Kläffer!!! Nein, nein. Man muss ihm nur sagen, dass er mit dem Bellen aufhören soll und dann klappt das auch super. Aber im Urlaub gibt es auch für Hunde immer mal Ausnahmen ;-)

24.08. - 26.08.2009:

Auch in diesen Tagen haben wir wieder viel erlebt: Es waren wieder einige neue Menschen da, wir durften den Staubsauger, eine Bohrmaschine und den Rasenmäher kennenlernen. Das waren viele neue Eindrücke für uns Zwerge, daher gab es zwischendurch auch immer eine Erholungspause. Hier einige Bilder und Filme der letzten Tage:

B 29

Zuerst wurde ganz viel Brennholz für den Winter geliefert. Das musste dann eingeräumt werden - und zwar fast direkt neben unserem Welpenauslauf. Das war zwar gelegentlich schon laut, aber uns hat das nicht gestört. Wir sind ja schliesslich keine Angsthasen ;-)

Nachdem das Brennholz dann eingeräumt war, wurde neben dem Welpenauslauf auch noch gebohrt, denn der Balkon soll erneuert werden und die Bretter dafür wurden vorgebohrt... Na ja, selbst schuld, wenn sich die Menschen so viel Arbeit machen - wir haben daneben friedlich geschlafen. Wenn ihr ganz genau hinseht, seht ihr die Bohrmaschine in der linken Bildecke - und wir liegen unter dem Stuhl. Aber wir wurden auch gefilmt: http://www.youtube.com/watch?v=CPKxZrVRtI8 

B 31

Und hier könnt ihr Euch gleich noch mehr Videos von uns Zwergen ansehen:

Wir lernen den Rasenmäher kennen http://www.youtube.com/watch?v=x5SiSAIZld4 und natürlich wissen wir auch schon längst, dass ein Staubsauger kein gefährliches Monster ist http://www.youtube.com/watch?v=z2N7tMekZ4M

B 30

Den Welpentunnel haben wir auch ganz mutig erkundet. Allen voraus unser Benny!

B 26

Nach so vielen Eindrücken wird man seeeeehr müde...

B 28

Und zwar so müde....

B 27

... dass ich, Feder, sogar im Sitzen eingeschlafen bin ;-)

Unser Wickie übt sich übrigens auch schon im Bergsteigen. Denn nicht nur Benny will mal - wie sein Papa - ein König der Berge werden ;-)

Beim Bellen und furchterregenden Jaulen muss Wickie allerdings noch etwas üben ;-) http://www.youtube.com/watch?v=daYcjFhLfN0

B 33
B 32

27.08. - 30.08.2009:

Diese Woche hatten die Jungs mal wieder viel Besuch. Sowohl Wickie als auch Kringel hatten Besuch von Ihren künftigen Menschen. Wer von den beiden in einigen Wochen zu welcher Familie zieht, steht allerdings auch noch nicht fest. Das wird sich alles noch herausstellen ;-) Hier seht ihr die beiden künftigen Hundefamilien.

B 34
B 35

Inzwischen gab es auch schon mal wieder eine Wurmkur - bäähhhh! So was finden wir gar nicht toll. Allerdings gab es danach auch noch eine leckere Nachspeise, denn seit kurzem bekommen wir Zwerge auch schon unser eigenes Futter. Wir haben schon gaaanz alleine lecker Welpenmilch aus einem Schälchen geschlabbert! Vormittags gibt es immer einen leckeren Quark, Joghurt (oder was der Kühlschrank so hergibt) mit püriertem Obst und tagsüber gab es dann auch schon mal eine leckere Mahlzeit mit Fleisch oder eingeweichtes Trockenfutter. Und das Beste kommt natürlich immer am Schluss, denn am Ende des Tages bekommt jeder von uns vor dem Schlafen gehen richtig leckeres Rinderhack! Das finden wir toll! Wenn uns einer fragen würde, hätten wir das gerne bei jeder Mahlzeit ;-) ... aber wer fragt uns schon :-(

B 36

Die erste Welpenmilch! Ich, Feder, bin schon ganz neugierig, während die anderen noch schlafen!

B 37

Dann werden nach und nach alle wach und müssen auch probieren, was denn da in dem Schälchen ist!

B 38

Das ist was Feines! Von so leckerer Mammilac-Welpenmilch können wir nicht genug bekommen.

Und hier noch ein paar weitere Bilder von uns aus den letzten Tagen:

B 44

Unsere Mama denkt, dass sie ihr Spielzeug im Indianerzelt vor uns verstecken kann. Als ob wir Angst davor hätten, in das Zelt zu gehen!

B 41

Im Garten....

B 43

Am Freitag hat uns Anna besucht. Das ist das Frauchen von unserem Halbbruder Ariko, aus dem A-Wurf!

B 39

Im Gegenteil: Wir sind ja schon fast richtige Indianer! Das Fesseln haben wir schon gelernt. Wir brauchen nur noch einen Marterpfahl ;-)

B 49

.... mit Mama!

B 45

Gequält wurden wir auch schon! Wir mussten Geschirre anziehen. Das hat aber für’s erste Mal schon ganz gut geklappt, wurde uns erzählt!

B 42

Mit uns verrückten Zwergen muss sich selbst unsere Mama manchmal am Kopf kratzen ;-)

B 48

Blöd! Das Futter ist schon wieder alle :-(

B 46

Dafür gab es als Entschädigung ein Bälle-Bad!

B 47

Das fanden wir toll und es hat uns prima von den Geschirren abgelenkt ;-)

B 40

Abends dürfen wir immer einzeln in der ganzen Wohnung herumlaufen, damit wir nicht nur mit unseren Geschwistern mutig sind ;-)

31.08. - 01.09.2009:

Inzwischen sind wir schon richtig gewachsen! Wir wiegen alle so knapp drei Kilogramm und können nun auch schon bei unserer Mama im Stehen trinken. Ich glaube, Mama findet das manchmal ganz schön anstrengend mit uns kleinen Rackern, denn unsere Milchzähnchen sind inzwischen schon richtig gross und piecksen wie kleine Nadeln... Aber deshalb bekommen wir ja auch schon - wie zuvor berichtet - seit dem Wochenende zusätzliches Futter.

B 53
B 50

Auch richtig spielen können wir mittlerweile. Da wird oft der ganze Welpenauslauf unsicher gemacht. Wir haben da ja eine ganze Menge von Dingen wie z.B. Seile zum Zerkauen, Stoffknoten, riesengrosse Würfel, viele Bälle, Gummitiere, ein Bällebad, eine Welpenbademuschel, eine Sandkiste, viele Höhlen aus Karton, die von unseren Menschen immer wieder anders gestaltet werden. Dann gibt es auch noch viele verschiedene Untergründe zum Laufen wie z.B. Steinplatten, Wiese, Sand, Steine, Holzgitter und ein richtiges Metallgitter. Und stellt Euch mal vor, wie gemein unsere Menschen sind: das Metallgitter haben sie direkt vor den Eingang zum Gartenhäuschen gelegt, damit wir da auch auf alle Fälle drüber laufen! Aber wir haben mit sowas ja kein Problem und lassen und nicht ärgern ;-)

B 51 B 52
B 55

Die Knotenseile, die wir von Ariko’s Frauchen Anna geschenkt bekommen haben, finden wir besonders toll - und Anna hat sogar für jeden von uns einen eigenen Knoten mitgebracht!

B 54
B 56

Auto fahren haben wir inzwischen auch schon wieder mal geübt. Eigentlich müssten wir das fast gar nicht mehr üben... wir sind schon so viele Kilometer mitgefahren, dass wir das ganz normal finden. Mama sieht das ja auch immer ganz entspannt. Sie sitzt meist neben unserer Welpenbox und guckt, dass wir uns auch vernünftig benehmen ;-)

B 57 B 58

Ein paar Minuten nachdem das Auto dann endlich losgefahren ist, gibt es dann solche Bilder von uns zu sehen:

B 60 B 61
B 59

Wie ihr alle seht, haben wir wieder eine ganz Menge erlebt und viele neue Dinge dazugelernt. Es gäbe natürlich noch einiges mehr zu berichten, denn Benny hatte z.B. schon wieder Besuch von seiner zukünftigen Familie etc... Aber für heute mache ich mit dem Tagebuch schreiben erst mal Schluss, denn wir Zwerge müssen uns nun etwas ausruhen. Bald gibt es wieder neue Bilder und Bericht. Bis dann....

02.09. - 04.09.2009:

So, hier gibt es nun - wie bereits angekündigt - einige Bilder von Benny’s Familie beim zweiten Besuch. Sie haben Benny auf der Heimreise ihres Urlaubes besucht, da der Weg fast direkt bei uns vorbeiführte:

B 64
B 63
B 62

Wir hatten allerdings noch mehr Besuch von künftigen Hundeeltern. In der letzten Woche stand ja noch nicht fest, welcher der beiden weiteren Jungs bei welcher Familie leben wird. Die Entscheidung ist nun aber gefallen ;-) Unser Wickie wird künftig ganz in unserer Nähe wohnen. Er zieht nach Kiefersfelden zu Rosi und Gregor mit ihren beiden Töchtern Natalie und Magdalena. Die ganze Familie - und vor allem Natalie - freut sich schon riesig auf unseren Wickie, der künftig Benno heissen wird.

B 68
B 65
B 67

Nicht nur die Zwerge wollen bei unserem Besuch auf dem Schoß sitzen - auch Mia denkt gelegentlich noch, dass sie ein Schoßhund ist ;-)

B 69
B 66

Somit steht also auch fest, dass Kringel sein künftiges zu Hause in Landshut hat. Seine Familie ist aktuell noch im Urlaub in Frankreich und kommt erst in ca. einer Woche wieder zurück. Aber dann steht auch schon wieder der nächste Besuch an. Wahrscheinlich inspiriert vom Frankreich-Urlaub wurde dann auch schon ein Name für unseren Kringel gefunden: Beau Luke (Rufname Luke).

Es gibt übrigens auch wieder ein paar neue Filme von uns. Leider ist die Qualität nicht die Beste, da es schon etwas dunkel war, aber wir haben die Filme trotzdem ins Netz gestellt - erkennen kann man uns ja noch einigermassen. Hier spielt unsere Mama mit uns in der Wurfkiste: http://www.youtube.com/watch?v=Q0u1MRxEBxs und hier bin ich, Feder, gerade richtig frech zu unserer Mama ;-) http://www.youtube.com/watch?v=z4sVNPrEtVk

Wir durften auch schon wieder Auto fahren - und das sogar fast eine Stunde lang... Danach haben wir so fest geschlafen, dass wir nicht mal gemerkt haben, dass wir wieder zu Hause sind. Aber auch unsere Mama blieb ganz faul neben der Transportbox liegen:

B 70 B 71
S